Merchandiser

15. Mai 2016

Definition:
Ein Merchandiser ist Spezialist im Präsentieren einer Marke auf der Verkaufsfläche eines stationären Unternehmens. Er plant und implementiert POS-Maßnahmen („Point of Sale„) und ist verantwortlich für die optimale Warenpräsenz.

Gegenüber der eigentlichen Verkaufsförderung grenzt sich das Merchandising dadurch ab, dass hier eine eigene Wertschöpfung erzielt wird, während die Verkaufsförderung sich mit der Unterstützung des Abverkaufs von Produkten und Leistungen befasst.

Um Produkte auf dem Markt zu etablieren, bedarf es heutzutage mehr als nur klassischer Anzeigenschaltungen oder Plakaten. Eine ansprechende Präsentation der Produkte eines Unternehmens am Point of Sale gehört unbedingt dazu. Die hierfür notwendigen Ideen und Umsetzungen liefert der Merchandiser. Im Unterschied zu vielen anderen Marketern arbeiten Merchandiser direkt vor Ort. Sie sind Spezialisten im Planen und Implementieren von POS-Maßnahmen und demnach verantwortlich für die optimale Warenpräsenz.

Tätigkeitsfelder:

  • Erarbeitung von Vorschlägen und Weiterentwicklungen von Marken oder Artikeln
  • Besuch der Kunden: Überprüfung der Umsetzung von Dekoration, Beschilderung und Warenpräsentation in den Kaufhäusern
  • Analyse der Produkte nach Bestsellern und Badsellern
  • Verbesserung von Qualitätsentwicklung

Kompetenzen:

  • Gespür für Formen, Farben und Trends
  • Kaufmännisches Wissen
  • Überzeugende Präsentationsfähigkeit
  • Organisationstalent

Durchschnittliches Einstiegsgehalt:

27.600 – 38.400€ brutto im Jahr