Lebenslauf

16. Mai 2016

Der Lebenslauf, auch „Curriculum Vitae“ (CV) genannt, zählt zusammen mit dem Motivationsschreiben zu den wichtigsten Dokumenten Deiner Bewerbung. Er fasst alle wesentlichen Fakten über Dich und Deinen Werdegang zusammen. Hier erfährst Du, wie ein Lebenslauf sowohl formal als auch inhaltlich aufgebaut wird und welche Fehler Du vermeiden solltest.

 

Aufbau:

Auch wenn Deine Bewerbung im Marketing etwas kreativer ausfallen darf, solltest Du darauf achten, dass Dein Lebenslauf übersichtlich gestaltet ist.

Zu jedem guten CV gehört ein aktuelles Bewerbungsfoto von Dir. Dieses wird oben rechts platziert.

Bedenke, dass Personaler teilweise hunderte Bewerbungen lesen und daher nur wenig Zeit für jede einzelne Bewerbung haben. Die wesentlichen Bestandteile sollten sofort ins Auge springen. Um dies zu gewährleisten, eignet sich die Erstellung eines Lebenslaufs in tabellarischer Form.

Bei einem tabellarisch aufgebauten Lebenslauf stehen links die Zeitangaben und rechts die Fakten. Bei der Zeitangabe reichen in der Regel die Monatsangaben wie beispielsweise „01/2016 – 05/2016“. Achte darauf, dass Du die Tätigkeiten Deines Werdegangs in umgekehrt chronologischer Reihenfolge auflistest, also mit Deiner aktuellsten Tätigkeit beginnst. Denn den Personaler interessiert am ehesten, was Du jetzt gerade beruflich machst und nicht, in welchem Bereich Du vor ein paar Jahren gearbeitet hast. Verwende dabei keine ausformulierten Sätze, sondern fasse alles kurz in Stichworten zusammen.

 

Inhalt:

In folgender Reihenfolge sollten diese Punkte in Deinem Lebenslauf vorhanden sein:

  1. Persönliche Daten: Name, Geburtstag und Geburtsort, Anschrift, Familienstand, Staatsangehörigkeit
  2. Beruflicher Werdegang
  3. Ausbildung
  4. Besondere Qualifikationen: Sprachen, Führerschein, Weiterbildung, EDV Kenntnisse
  5. Interessen und Hobbies: zwei bis drei Stichworte

Alle Punkte sollten lückenlos aneinander gereiht sein. Spätestens beim Bewerbungsgespräch kommen fehlende Zeitangaben zur Sprache. Erspare Dir diese peinliche Situation!

 

Don’ts:

Die folgenden Punkte solltest Du auf jeden Fall in Deinem Lebenslauf vermeiden:

  • Unnötige Informationen, die für Dein Wunschunternehmen nicht relevant sind
  • Familieninformationen (Mutter, Hausfrau)
  • Gehaltsvorstellungen (falls diese gefordert sind, gehören diese in Dein Motivationsschreiben)
  • Religiöse oder politische Ansichten

 

Ein guter Lebenslauf ist für eine erfolgreiche Bewerbung ein absolutes Muss, beachte also unbedingt diese Tipps, wenn Du Deinen Lebenslauf verfasst!