Category Manager

15. Mai 2016

Definition:

Der Category Manager ist für die Planung einer kundenorientierten Warengruppengestaltung verantwortlich, wozu die Warenplatzierung sowie die Entscheidung über Sortimentszusammensetzungen gehören. Category Manager koordinieren dabei die Aktivitäten der Einkaufs-, Vertriebs- und Logistikabteilung eines Handelsunternehmens in Bezug auf die Warengruppe, die sie betreuen.

Category Management wird in der Regel von der Industrie in Kooperation mit dem Handel durchgeführt.

Tätigkeitsfelder:

  • Konzeption und Abstimmung der Marketingstrategie und des Marketing-Mixes des Sortiments
  • Analyse von Kassendaten, Daten aus Interviews, Diskussionen und Beobachtungen aus der Marktforschung
  • Entwicklung und Umsetzung von Geschäftsplänen und Strategien
  • Ressourcenmanagement
  • Sortimentspolitik (Gestaltung des Gesamtangebots im Unternehmen)
  • Verkaufsförderung, Regalpräsentation, Verkaufspositionierung
  • Durchführung von Markt-, Trend- und Konkurrenzanalysen
  • Analysen von Shopper-Trends
  • Regelmäßige Aktualisierung von Shopper-Analysen und Scorecards
  • Bestandsmanagement
  • Qualitätssicherung

Kompetenzen:

  • Gutes fachliches Wissen, Kenntnisse im Hinblick auf einzelne Warengruppen und -sortimente
  • Fundiertes Wissen im kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Bereich
  • Kenntnisse aus: Produkt- und Projektmanagement, Rechnungswesen, Einkaufs- und Materialwirtschaft
  • Gespür für Trends und Wünsche der Kunden
  • Zahlen- und Marktforschungsaffinität
  • Analytische Stärken und eine strukturierte Arbeitsweise
  • Diplomatie, Menschenkenntnis, Kommunikationsfähigkeit und Überzeugungskraft
  • Kreativität

Durchschnittliches Einstiegsgehalt:

32.100 – 45.000€ brutto im Jahr