Bewerbungsgespräch

16. Mai 2016

Du hast eine Einladung für ein Bewerbungsgespräch in Deinem Wunschunternehmen erhalten? Herzlichen Glückwunsch!

In der Rubrik Etikette hast Du bereits die wichtigsten Tipps und Tricks rund um Dein Auftreten erhalten. Aber was genau kommt inhaltlich auf Dich zu und welche Tipps solltest Du dabei beachten?

Ein Vorstellungsgespräch dauert in der Regel 30 bis 60 Minuten. In dieser Zeit findet der Personaler heraus, ob sein erster Eindruck von Dir durch Deine Bewerbung stimmt und ob Du zu dem Unternehmen passen würdest. Auch Du solltest bei dem Bewerbungsgespräch überprüfen, ob die angebotene Stelle sowie das Unternehmen zu Dir passen. Um dies zu gewährleisten, solltest Du Dich schon im Voraus gut vorbereiten.

Ein Bewerbungsgespräch kann in fünf Teile gegliedert werden: der Smalltalk, das Kennenlernen, die Selbstpräsentation, Rückfragen sowie der Abschluss. Im Folgenden werden diese Abschnitte näher erläutert.

Bewerbungsgespräch

Der Smalltalk (ca. 5 Minuten):

Der Smalltalk ist einer der wichtigsten Teile eines Vorstellungsgespräches, da sich bereits in den ersten Sekunden entscheidet, ob gegenseitige Sympathie empfunden wird. Ziehe hierzu auch unsere Tipps zu einer guten Etikette hinzu. Mit einem kurzen festen Händedruck zusammen mit Blickkontakt stellst Du Dich mit Deinem Vor- und Zunamen vor. Dann kannst Du Dich für die Einladung bedanken.

 

Das Kennenlernen (ca. 15 Minuten):

Ist die erste Phase überstanden, geht es nun in die heiße Phase. Die Personaler nutzen diesen Teil, um mehr über Dich zu erfahren. Dabei stellen sie häufig Fragen wie:

  • Erzählen Sie etwas über sich.
  • Warum haben Sie sich bei uns beworben?
  • Warum möchten Sie diesen Job?
  • Warum sind genau Sie der/die Richtige für diesen Job?
  • Was können Sie, was andere nicht können?
  • Was sind Ihre Stärken und was sind Ihre Schwächen?
  • Wo möchten Sie in fünf Jahren stehen?

Du kannst davon ausgehen, dass Dein Gegenüber Deine Bewerbungsunterlagen kennt. Daher geht es hier nicht darum, alle Stationen Deines Lebenslaufs abzuhandeln, sondern überzeugend wichtige Qualifikationen für den angestrebten Job hervorzuheben. Zeige außerdem, dass Du den Job als logischen Karriereschritt betrachtest. Dies signalisiert Deinem Gesprächspartner, dass Du Deinen beruflichen Werdegang analytisch und strategisch planst und Dich stets weiterentwickelst. Somit ist Deine Bewerbung bei Deinem Wunschunternehmen kein Zufall oder eine Notlösung, sondern es gehört zu Deiner Karrierestrategie.

 

Die Vorstellung (ca. 10 Minuten):

In diesem Teil stellt sich Dein gewünschter Arbeitgeber vor. Insbesondere wird Dir die angestrebte Stelle näher erläutert. Zeig jetzt unbedingt Präsenz und Interesse! Durch Anmerkungen (ohne Deinem Gegenüber ins Wort zu fallen) kannst Du zeigen, dass Du gut vorbereitet bist.

 

Die Rückfragen ( ca. 5 Minuten):

Fast geschafft! In dieser Phase wirst Du von dem Personaler gefragt, ob Du noch etwas wissen möchtest oder ob Du noch Fragen hast. Die Antwort lautet: Ja hast Du! Unbedingt!! Denn dies ist die einmalige Chance, noch mehr über Dein Traum-Unternehmen zu erfahren. Aber vor allem ist es ein Test, der Dein wahres Interesse an dem Job zeigt.

Überlege Dir daher schon im Vorfeld ein paar Fragen oder mach Dir während des Vorstellungsgesprächs Notizen zu Detailfragen, die Du am Schluss des Gespräches stellen könntest.

Vorsicht: Es gibt auch unangebrachte Rückfragen, die Du besser nicht stellen solltest. Beispielsweise Fragen zu Urlaubszeiten, Zusatzleistungen, Betriebsklima, Aufstiegschancen.

 

Der Abschluss (ca. 5 Minuten):

Dein Bewerbungsgespräch neigt sich dem Ende zu. Jetzt bleiben Dir noch ein paar Optionen, mit welchen Du Dein Bewerbungsgespräch professionell beenden kannst. Du kannst nun zum Beispiel klären, wie lange der Auswahlprozess dauert und wann mit einer Antwort zu rechnen ist.

Alles geklärt? Super! Verabschiede Dich jetzt mit einem Händedruck und einem selbstbewussten und freundlichen „Auf Wiedersehen!“. Du kannst Dich noch einmal für die Einladung zu diesem Vorstellungsgespräch bedanken.

 

Du siehst, man kann sich im Voraus gezielt auf ein Bewerbungsgespräch vorbereiten. Wenn Du unsere Empfehlungen und Hinweise beachtest und während dem Gespräch Du selbst bleibst,  bist Du optimal vorbereitet.